Mit Wanderstock / Pilgerstab auf dem Jakobsweg

Professioneller Wanderstock für Jakobsweg in Spanien
Mit Wanderstock / Pilgerstab auf dem Jakobsweg
4 (80%) 5 votes
Anzeige
AMAZON

Wenn Du zu einer Pilgerreise aufbrechen möchtest, so muss gezwungenermaßen die richtige Ausrüstung her. Schließlich sind Pilgerreisen wie der Weg auf auf dem Französischem Jakobsweg in Spanien lang und beschwerlich – insbesondere für den Körper. Ein Pilgerstab kann hier gute Dienste zur Unterstützung leisten – seit jeher wird der Pilgerstab in Form von einem Wanderstock benutzt und eingesetzt, für die meisten Pilgerer ist der Wanderstock ein unverzichtbares Gut.

Warum gehört der Pilgerstab / Wanderstock zur Grundausrüstung eines jeden Pilgerers?

Diverse zeitgenössische Gemälde sowie moderne Fotografien stellen die Wanderer, die auf dem Französischem Jakobsweg in Spanien gehen, allesamt mit einer Art Wanderstock dar.
Hierbei handelt es sich um den sogenannten Pilgerstab. Darunter versteht man einen mindestens brusthohen Wanderstock, welcher in der Regel aus Holz gefertigt ist. Nicht nur ist der Pilgerstab als Symbol der langen Reise zu verstehen, die die verschiedensten Religiösen auf sich nehmen, er hat auch eine lange Tradition: Bereits im Mittelalter pilgerten die Geistlichen umher, zu diesem Zeitpunkt diente der Pilgerstab als Erkennungszeichen sowie als Abwehrinstrument, beispielsweise gegen streunende Hunde, gleichermaßen.
Selbstredend hat er als Wanderstock zusätzlich noch einen praktischen Nutzen: So bietet der Stab eine enorme Unterstützung, wenn man steinige oder lange Pfade zu erklimmen hat, ferner fungiert er als Stütze, falls die Beine auf dem Jakobsweg einmal müde werden sollten.
Das resultiert darin, dass es in jedem Fall klug und sinnvoll ist, einen Wanderstock mit auf seine geistliche Reise zu nehmen – die Kombination aus der Metaphorik des Stabs und dem praktischen Nutzen hat sich seit dem Mittelalter bewährt.

Welchen Wanderstock / Pilgerstab für den Jakobsweg?

Planst du das auf dem Französischem Jakobsweg in Spanien, so solltest Du dir selbstredend einen qualitativ hochwertigen Pilgerstab zu eigen machen. Dieser definiert sich dadurch, dass er auch hochwertigem Material besteht – das Holz, aus welchem diese Objekte in der Regel gefertigt sind, sollte wetter- und kratzfest sein. Echtholzstöcke, die beispielsweise mit einem Lack überzogen wurden, sind besonders witterungsfähig und leisten seit jeher gute Dienste. Weiterhin sollte der Knauf, an dem man sich festhält, gut in der Hand liegen und der Hand einen schonenden Schutz bieten.

Die Größe des Pilgerstabes ist ebenfalls entscheidend: Je nachdem, wie groß Du selbst bist, sollte Dir der Wanderstock etwa mindestens bis zur Brust reichen, sodass er gute Dienste erfüllt. Manche Pilgerstäbe sind im Übrigen noch mit einer zusätzlichen Schlaufe versehen, an der Du dich noch besser stützen kannst. Andere Exemplare haben einen Kompass inbegriffen, um Dir das Reisen auf dem Jakobsweg zusätzlich zu erleichtern. Hier kommt es darauf an, welche persönlichen Vorlieben Du hast – den einen reicht ein schlichter Holzstock als Pilgerstab, die Anderen präferieren die Wahl eines Stabs mit diesen Zusatzfunktionen.
Solange Du allerdings die obig genannten Faktoren beachtest, wird Dir der Pilgerstab prima als das sprichwörtliche “dritte Bein” dienen, und Du kannst unbesorgt Deine lange Reise antreten!

Wanderstöcke:
Wanderstock aus Holz: http://amzn.to/2h8BMDS
Trekkingstöcke: http://amzn.to/2hemUSf

Die genannten Produkte enthalten Links zu Amazon. Sie haben durch diesen Werbelink keinen Nachteil. Er registriert bei klick einfach das Sie von mir kommen, so dass ich von Amazon eine Provision erhalte, um die Website kosten zu decken. Es funktioniert also wie eine Art Empfelung. Dadurch bleibt die Website weiterhin unabhängig und hoffentlich auch informativ für euch.

Anzeige
AMAZON

Hinterlasse einen Kommentar


Name*

Email (wird nicht veröffentlicht)*

Webseite

Dein Kommentar*

Senden