Thermaltherapie auf dem Jakobsweg

thermalquellen spanien jakobsweg kurort
Thermaltherapie auf dem Jakobsweg
5 (100%) 2 votes
Anzeige
AMAZON

Pilger aus allen Teilen der Welt führt der Jakobsweg nach Spanien. Während der Wanderung erleben Wanderer die schönsten Landschaften. Zudem faszinieren Klöster, Kathedralen und Kirchen allein durch die verschiedenen architektonischen das Auge. Es gibt allerdings noch eine andere Perspektive, aus der sie den Jakobsweg erleben können. Dabei handelt es sich um die Thermalbäder und Kureinrichtungen, die sich am Rand des Jakobsweges befinden. Körper, Geist und Seele erleben Momente, die Entspannung vermitteln.

Allgemeine Gedanken zur Thermaltherapie auf dem Jakobsweg

Wer die Anspannung des Alltags und den Stress vergessen will, nutzt mit der Thermaltherapie eine der besten Behandlungsmöglichkeiten. Die Heilkraft der Thermalbäder war in früherer Zeit den Römern ein Begriff. Daher begaben sich viele in Richtung Spanien auf eine Wanderung entlang des Jakobsweges. Dort befinden sich zahlreiche Heilquellen. Im Mittelpunkt steht dabei besonders Nordspanien, dass auf dem Weg nach Santiago de Compostela durchquert wird. Heute zeichnen sich diese Bäder durch die Verwendung neuester Behandlungsmethoden sowie durch ihren modernen Charakter aus, der alles zum perfekten Wohlfühlerlebnis bietet. Damit besteht eine Tradition fort, die bereits im 10. Jahrhundert ihren Anfang nahm. Seit dieser Zeit zieht es Pilger über den Jakobsweg bis nach Santiago de Compostela.

Der französische Teil des Jakobsweges

Beginnen können Ihre Wanderungen auf dem französischen Teil des Jakobsweges in im Aragon Jakobsweg gelegenen Jaca oder in Navarra im Roncesvalles. Diese beiden Orte befinden sich in der Region, die hinsichtlich der Therapie in Thermalbädern einen hohen Stellenwert besitzt. Innerhalb des Gebietes, das sich von den Pyrenäen bis nach La Rioja erstreckt, befinden sich Orte wie Arnedillo, Fitero, Pante cosa und Benasque. Dort bieten Kureinrichtungen ein unterschiedliches Angebot von Masse- und Badetechniken. Es ist zudem die Kombination mit Spaziergängen möglich, die die Gesundheit fördern. Sanfte Täler wechseln sich mit spektakulären Wanderrouten ab. Auf diese Weise gerät der Alltag schnell ins Vergessen. Verlockende Einladungen sprechen ebenfalls friedvolle Ebenen wie in Burgos oder das in der Provinz Leon gelegene Caldas de Luna aus, die teilweise durch die Heilkraft der Quellen berühmt sind. Auf dem Weg in Richtung der reizvollen Region Galicien verführen Sie Orte wie Las Caldas de Besaya, Lierganes und Puente Viesgo zum Verweilen. Zu erreichen sind die berühmten Kureinrichtungen in Kantabrien. Ein weiteres attraktives Ziel stellt die Region um Lugo dar, wo der französische sowie die nördliche Route aufeinander treffen und sich in Cestona ein Thermalbad befindet.

Ist der Jakobsweg zu Ende, kommt das Beste

Schließlich erwartet sie dort ein Hydrotherapieparadies. Zum einen steht dafür eine Reihe von Thermaleinrichtungen. Auf der anderen Seite steht das Heilwasser, welches sich durch eine hohe Qualität auszeichnet. Hier finden Sie Kureinrichtungen der unterschiedlichsten Ausrichtungen. Zu traditionellen Häusern mit dem Behandlungsschwerpunkt für unterschiedliche Leiden. Doch auch moderne Einrichtungen mit neuesten Geräten sind in Galicien zu erreichen. Die pure Entspannung ist damit zum Greifen nah und Sie machen zudem ihrer Gesundheit ein großes Geschenk. Zu den bekanntesten Kurorten gehören Mondariz, Caldas de Reis sowie Isla de la Toja. Klingt für Sie die Thalassotherapie reizvoll? Sie finden in Galicien Zentren, deren Schwerpunkt die Behandlung mit Meeresschlamm, Algen und Wasser ist. Das Angebot an Thermalbehandlungen am Jakobsweg scheint grenzenlos zu sein und vermittelt ein göttliches Wohlbefinden.

Anzeige
AMAZON

Hinterlasse einen Kommentar


Name*

Email (wird nicht veröffentlicht)*

Webseite

Dein Kommentar*

Senden