Beste Reisezeit auf dem Camino


Die beste Reisezeit auf dem Jakobsweg ist im Juli und August, aber auch die anderen Monate haben ihren Reitz.

© Rainer Sturm / pixelio.de

Die meisten Pilger sind im Juli und August auf dem Camino unterwegs, dies hängt mit dem traditionellen Urlaubszeiten der Spanier zusammen. Man kann auch im Frühjahr und Herbst auf dem Jakobsweg wandern, jedoch wird man dann eher weniger auf andere Menschen treffen.

Eine Statistik wiviele Pilger zu welcher Jahreszeit auf dem Jakobsweg unterwegs sind. Der Juli und August sind die beliebtesten Monate.

Es ist zu beachten das hier zu sehen ist wann die Pilger sich in Santiago de Compostela gemeldet haben. Wenn Sie also 30 Tage benötigen, dann dementsprechend planen.

Das Wetter auf dem Camino del Norte
Der Nördlicher Jakobsweg  ist generell etwas kühler, wechselhafter und feuchter, da er am Atlantik entlangführt.

  • 1800 Sonnenstunden

Das Wetter auf dem Französischer Jakobsweg
Oder auch Camino Francés genannt ist deutlich wärmer und trockener, man sollte seine Kleidung dementsprechend anpassen.

  • 3000 Sonnenstunden

Temperaturen
Die Mindesttemperaturen liegen (Galicien/Lugo) zwischen 12°C und 14°C.
Der Durchschnittswert liegt bei 18°C und fällt um lediglich 5°C bis 7°C zwischen November und März.
Wie auch in Deutschland üppig kann es an warmen Sommertagen bis zu 30°C werden und die Wassertemperatur auf 20°C ansteigen.

Auf der Klimatabelle sind die Durchschnittstemteraturen von den wichtigsten Stationen auf dem Jakobsweg zu sehen.

Quellen: IPCC, mappedplanet

Achtung: In Galicien kann es auch schneien.

Je nachdem was man möchte sollte man sich die Reisezeit also sehr bewusst wählen.