Natur & Kultur – Spanien von seinen schönsten Seiten


Traumhafte Strände, wildromantische Landschaften und eine spannende Geschichte – Spanien hat seinen Besuchern viel zu bieten. Ob der berühmte Jakobspilgerweg im Norden des Landes, der jedes Jahr tausende von Wanderern anlockt, die gewaltigen Kathedralen, die sich in zahlreichen Städten erheben oder prachtvolle Zeugnisse arabischer Baukunst in Andalusien – die verschiedenen Provinzen Spaniens überzeugen mit unvergleichlichen Kulturschätzen. Dazu kommen großartige Landschaften entlang der Küste, wie auch im Landesinneren und auf den zu Spanien gehörenden Inseln. Hohe Gebirgszüge, tiefe Schluchten, weite Wüstenebenen und tropische Blumenparadiese – die Vielfalt der spanischen Naturschauspiele wird den Naturfreund  nicht mehr loslassen.

Landschaftliche Vielfalt und Kultur im Norden Spaniens

Idyllische Bergdörfer, mittelalterliche Städte und schöne Strände wechseln sich in Spaniens Norden ab. Doch nicht nur das macht Nordspanien so einzigartig, denn hier liegt auch einer der bekanntesten Wallfahrtsorte der Welt, der jährlich Scharen von Pilgern anlockt.
Pilgern auf den schönsten Wegen Nordspaniens.Kulturell hat das nördliche Spanien viel zu bieten und so locken die Provinzen, Navarra, Rioja, Kastilien und Galicien mit historischen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Köstlichkeiten. Hier läuft das Leben noch so ursprünglich ab, wie man das sonst von den touristischen Hochburgen nicht gewohnt ist. Wer auf der Suche nach Harmonie zwischen Kultur und Natur ist, kann in Nordspanien fündig werden.
Mehr lesen über Nordspanien

Hohe Bergzüge und traumhafte Strände wechseln sich in Ostspanien ab

In Ostspanien befindet sich der wohl berühmteste Strand der iberischen Halbinsel, der sich über 200 km in der Provinz Alicante erstreckt. Doch auch kulturell hat diese Region einiges zu bieten, denn nicht nur Iberer, Phönizier, Griechen und Römer hinterließen dort ihre Spuren, sondern auch die spanischen Mauren.

Pilgern in den Pyrenäen in Ostspanien

Traditionelles Kunsthandwerk, historische Sehenswürdigkeiten und ausgedehnte Obstplantagen bestimmen das Naturell Ostspaniens. Auch für Wanderer lassen sich im Inneren viele Ziele finden, denn das iberische Gebirge, die Kordilleren und einige Ausläufer der Pyrenäen liegen im östlichen Spanien.
Mehr lesen über Ostspanien

Die zweitgrößte Provinz bestimmt das südliche Spanien

Andalusien bestimmt den Süden Spaniens und bietet idyllisch gelegene Naturparks und traumhafte Küstenstädtchen. Die drittgrößte Stadt von Spanien liegt in dieser Region und versprüht ihren ganz eigenen Charme, der bestimmt wird durch das historische Stadtviertel und die vielen berühmten Sehenswürdigkeiten, wie die arabische Festung Giralda.

Die Costa del Sol eine wunderbare Landschaft zum wandern.Die Ausläufer der Sierra Nevada bestimmen das landschaftliche Bild im Inneren und bieten anspruchsvolle Gelegenheiten zum Wandern durch die spanische Bergwelt. Auch das bedeutendste Touristengebiet, die Costa del Sol, findet sich im südlichen Spanien und bietet herrliche Sandstrände, unvergessliche Landschaften und landestypische, kulinarische Genüsse.
Mehr lesen über Südspanien

Madrid bildet den Mittelpunkt von Zentralspanien

Strand findet man zwar nicht in Zentralspanien, dafür aber kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten, sowie reizvolle Landschaften. Gerade im Frühjahr oder im Spätsommer ist die Region eine Reise wert, denn dann herrscht ein angenehmes Klima.

Pilgern in Zentralspanien, erleben Sie auch Madrid, die Hauptstadt Spaniens.Zentralspanien bietet sich an für eine Reise durch die kleinen Städte, die das Flair des Mittelalters und des ursprünglichen Spaniens versprühen. Besonders Avila mit seinen imposanten Stadtmauern und geschichtlichen Überresten aus dem Mittelalter ist immer eine Reise wert. Auch die pulsierende Hauptstadt liegt in Zentralspanien und sollte auf jeden Fall erkundet werden, denn sie bietet eine abwechslungsreiche Vielfalt an Kultur, Geschichte, Gastronomie und spanischem Flair.
Mehr lesen über Zentralspanien

Kanarische Inseln und Balearen zählen zu den spanischen Inseln

Im Mittelmeer liegen die Balearen, die besonders von Deutschland aus, schnell erreicht werden können. Die Islas Baleares umfasst eine große Vielfalt an Inseln, die zum Teil unbewohnt sind. Zu den bekanntesten zählen Mallorca, Ibiza und Formentera. Die kanarischen Inseln liegen im Atlantischen Ozean, direkt vor der Küste Afrikas, die man von einigen Inseln bei guter Sicht auch sehen kann. Landschaftlich ist jede der Inseln anders und hat auch kulturell einiges zu bieten. Lanzarote, Gran Canaria und Teneriffa sind die bekanntesten der Kanarischen Inseln. Einzigartige Landschaften und wunderschöne Strände findet man auf den spanischen Inseln.
Mehr lesen über die Kanarischen Inseln