Französischer Jakobsweg im Sabbatical / Sabbatjahr

Das sabbatjahr, auch sabbitical gennant ist für viele jakobsweg pilger eine gute Möglichkeit.

Du spielst schon länger mit dem Gedanken, den Jakobsweg in Spanien zu gehen, hast jedoch aus beruflichen Gründen nicht genug Zeit dafür? Dann ist ein Sabbatical auf dem Jakobsweg möglicherweise genau das Richtige für Dich. Weiter unten im Text erkläre ich drei Möglichkeiten wie ihr an ein Sabbatjahr kommen könnt.

Sabbatical oder Urlaub für den Französischen Jakobsweg ?

Die 800 km lange Strecke von Roncesvalles nach Santiago de Compostela in Spanien wird Französischer Jakobsweg genannt und ist einer der berühmtesten Pilgerpfade der Welt. Durchschnittlich benötigt man für den kompletten Weg etwa fünf Wochen. Natürlich hängt die genaue Dauer von vielen persönlichen Faktoren ab, doch auch so wird deutlich, dass dein normaler Jahresurlaub dafür, wenn überhaupt, nur knapp ausreicht. Es gibt jedoch eine Alternative: Ein Sabbatical ist eine berufliche Auszeit, die hierzulande zwei bis zwölf Monate dauert und in den USA längst üblich ist. Dein Arbeitsverhältnis bleibt dabei bestehen und du kehrst nach der freien Zeit an deinen Arbeitsplatz zurück. Für den Jakobsweg solltest du dir mindestens zwei Monate Auszeit gönnen, damit du dich unterwegs nicht hetzen musst und auch gelegentlich ein paar Tage verweilen kannst, wenn dich ein Ort besonders fasziniert.

Ganzen Artikel lesen»

Kosten für Pilgern auf dem Jakobsweg

Gerade bei der Planung für den jakobsweg sollte man nicht das Geld ausser acht lassen. Für einen kurzen Tripp ohne viele Ansprüche reicht oft deutlich weniger, wie ständige Übernachtungen in kleinen Hotels.

Wie für jede Reiseunternehmung stellt sich natürlich auch  für die Pilgerreise Jakobsweg Spanien die Frage der Reisekasse. Wie teuer die Pilgerreise wird dürfte individuell unterschiedlich sein. Es hängt davon ab, welche Art der Anreise gewählt wird, wie weit der eigene Wohnort vom Zielort in Frankreich oder Spanien, von wo aus gepilgert werden soll, entfernt ist, wie weit noch die Anreise zu einem Flughafen ist. Außerdem hängen die Kosten für die Pilgerreise davon ab, ob generell in den typischen Herbergen für die Pilger eine Unterkunft gesucht wird oder ob eher in Pensionen und Hotels übernachtet werden soll. Ebenfalls entscheidend ist natürlich auch, wie lange für die Pilgerreise ein Urlaub genommen wird. Wer nur in zwei Wochen einen Teil des Wegs geht, gibt natürlich weniger aus, als jene Pilger, die sich den ganzen Jahresurlaub dafür aufgespart haben oder sogar eine länger Auszeit zum Pilgern nehmen können.

Ganzen Artikel lesen»