Eine neue Luxusvariante des Pilgerns ist stark im Kommen

Bono Iacobus Programm, so nennt sich das neue Angebot welches sich an Pilger auf dem Jakobsweg richtet.

© Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Eigentlich steht beim Wandern auf dem Jakobsweg das einfache Reisen, ohne Komfort und Luxus im Vordergrund, doch in letzter Zeit hat sich ein Wandel auf diesem Gebiet bemerkbar gemacht. Der Jakobsweg hat, entlang seiner vielen Routen, auch eine Menge an Übernachtungsmöglichkeiten zu bieten, die vor allen Dingen durch Einfachheit, aber auch Gastfreundlichkeit bestechen. Einlass wird einem durch den Pilgerausweis gewährt und nach einer langen Wanderung weiß man ein einfaches Bett ganz besonders zu schätzen. Auch die Verpflegung in den meisten Unterkünften ist spartanisch und auf das Notwendigste beschränkt, deswegen aber nicht minder gut. Wem das allerdings zu einfach ist, der hat seit geraumer Zeit auch die Möglichkeit, die Luxusvariante der Pilgerschaft auszuprobieren, die sich allerdings auch nur empfiehlt, wenn kein Heiliges Jahr ist. Ansonsten ist selbst diese Variante heillos überbucht.

Ganzen Artikel lesen»